Landkreis Celle: Kreisfahrbücherei eröffnet „Bibliothek der Dinge“

Nachhaltigkeit fördern: Ausleihen statt kaufen

Bildquelle: LK Celle, v. l. Rainer Petzold, Maren Bunge, Johannes von Freymann

Celle (lkc). Kürzlich wurde die „Bibliothek der Dinge“ im Beisein von Rainer Petzold (Vorsitzender der Bibliotheksgesellschaft Celle) und Maren Bunge (Leiterin des Amtes für Bildung und Kultur beim Landkreis Celle) offiziell in Betrieb genommen. Johannes von Freymann (Leiter der Kreisfahrbücherei) dankte der Bibliotheksgesellschaft Celle ausdrücklich für die großzügige Förderung.

Mit der neuen „Bibliothek der Dinge“ leistet die Kreisfahrbücherei (KFB) einen Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen der „Agenda 2030″ der Vereinten Nationen und deren Umsetzung in Deutschland. Die „Agenda 2030″ wurde 2015 mit 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Bei der Umsetzung liegt der Fokus auf einer stärkeren Berücksichtigung der weltweiten Auswirkungen unseres Handelns. So muss sich Deutschlands „ökologischer Fußabdruck“ dringend verkleinern und Lebensstile und Produktionsweisen nachhaltiger gestaltet werden.

Besonders im Hinblick auf das Ziel 12 „nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen“ stellt das neue Angebot der Kreisfahrbücherei einen weiteren Schritt zu mehr Nachhaltigkeit dar.

Die Bibliotheksgesellschaft Celle förderte – über zwei Jahre verteilt – mit insgesamt 2.500 Euro den Aufbau der „Bibliothek der Dinge“. Als Ziel ist formuliert worden, den Bibliotheksnutzern der KFB, aber auch den Gemeindebüchereien des Landkreises, mit dem neuen Angebot eine Vielzahl an Gebrauchsgegenständen zur Verfügung zu stellen, die in der Regel im privaten Umfeld nur einmal oder selten benutzt werden. Statt sie zu kaufen, können Geräte aus den Bereichen Technik, Sport, Spiel und Haushalt kostenlos entliehen werden.

Highlights sind unter anderem eine Seifenblasenmaschine, eine Slackline, ein Kamishibai-Erzähltheater, ein Bee-Bot mit Zubehör, eine Action-Kamera, ein Boßel-Set sowie ein DJ-Pult. Für Kindertagesstätten eignen sich diverse Großspiele wie Vier gewinnt und Mikado sowie programmierbare Spielzeuge.

Diese und weitere überraschende Gegenstände präsentiert der Web-Katalog unter www.kfb-celle.de. Hier finden sich zu jedem „Ding“ informative Links zu Beschreibungen, weiterführender Literatur, Bedienungsanleitungen und Video-Tutorials.

Und so funktioniert es: Interessenten können sich ab sofort entweder online über den Web-Katalog oder direkt im Bus mit Hilfe einer Kartei informieren, welche Dinge zur Ausleihe angeboten werden. Da nicht alle Dinge im Bücherbus mitgeführt werden können, müssen sie vorgemerkt werden. Die Ausleihzeit beträgt je nach Tour 14 oder 21 Tage, bei Bedarf ist auch eine Verlängerung der Leihdauer möglich. Für manche Gegenstände gibt es eine Altersbeschränkung.

Quelle: Landkreis Celle, Pressemitteilung Nr. 139, 04.05.2021

%d Bloggern gefällt das: