SVO: Entlastungen werden weitergegeben

Erdgas-Umlagen und Mehrwertsteuer: Aktueller Stand

Um die Bürgerinnen und Bürger zu entlasten, hat die Bundesregierung Ende September einen 200 Milliarden Euro schweren Abwehrschirm angekündigt. Das Entlastungspaket der Bundesregierung kann für Sie als SVO-Kundin und -Kunde einige Erleichterungen bringen. Formell beschlossen sind die angedachten Änderungen aber zum Teil noch nicht. Konkret geht es um diese drei Punkte:

  • Die für Oktober geplante Gasbeschaffungsumlage (nach § 26 EnSiG) von rund 2,4 Cent pro Kilowattstunde wird nicht eingeführt.
  • Die Mehrwertsteuer für Gas und Fernwärme sinkt auf 7 Prozent (bisher: 19 Prozent)
  • Es soll zukünftig eine Preisbremse für Strom und Gas geben.

All diese Maßnahmen können dazu beitragen, dass Ihr Energiepreis nicht so stark ansteigt. Zum jetzigen Zeitpunkt fehlen aber zum Teil noch die formellen politischen Beschlüsse und damit die gesetzlichen Rahmenbedingungen. Liegen diese vor, werden wir die Änderungen selbstverständlich an Sie als Kundin und Kunde weitergeben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die technische Umsetzung der Vorgaben im Nachgang ebenfalls Zeit in Anspruch nehmen wird. Darüber hinaus sind wir als Energieversorger bei Preisänderungen an gesetzliche Fristen gebunden.

Textquelle: SVO

Zur vollständigen Pressemitteilung…

%d Bloggern gefällt das: