Grundwasser-Atlas: Wo in Deutschland das Grundwasser sinkt

Bildquelle: Correctiv

Der Grundwasserspiegel ist seit 1990 in Deutschland teils dramatisch gesunken. Das zeigen Recherchen des Netzwerks Correctiv. Besonders betroffen ist unter anderem Niedersachsen.

Für die bundesweite Recherche hat das Netzwerk die Daten von rund 6.700 Messstellen analysiert. Eines der Ergebnisse: In den Dürrejahren zwischen 2018 und 2021 sank der Grundwasserspiegel an knapp der Hälfte aller ausgewerteten Orte auf den niedrigsten Stand seit 1990. Auch insgesamt sei der Grundwasserspiegel in Deutschland seither mehr gesunken als gestiegen.

Vollständige Meldung des NDR…

Erstmals liefert CORRECTIV mit einer interaktiven Karte einen Überblick, wo in Deutschland das Grundwasser seit 1990 sinkt, gleich bleibt oder steigt. Verantwortlich für die extremen Trends sind vor allem Industrie und Trinkwasserförderung.

Bildquelle: Correctiv / Zur interaktiven Karte von Correctiv durch Klick in den Screenshot…

Quellen: Correctiv / NDR

%d Bloggern gefällt das: