Stedden

Der Sommer wird gut!

Wollen wir ihnen nicht vorenthalten! 😉 💪

🎬 TV-Tipp: NDR – Die Nordreportage: Frühlingserwachen auf dem Allerradweg

„Der rund 250 Kilometer lange Radweg an der Aller war noch vor wenigen Jahren ein echter Geheimtipp. Mittlerweile zieht er zahlreiche Radwanderer und Tagesausflügler an. Der Aller-Radweg ist als Nahziel für eingefleischte Radsportler*innen genauso interessant wie für viele Neulinge, die das Radfahren in Coronazeiten für sich entdeckt haben…“

Mehr zum Beitrag…

Nächster Sendetermin: 1. Juni 2021, 11:30 bis 12:00 Uhr

Beitrag in der NDR-Mediathek

In eigener Sache: „Coronavirus“

Die tägliche Aktualisierung der Seite zum Thema „Coronavirus“ ist eingestellt.

Bis auf Weiteres stehen hier aber weiter tagesaktuelle Daten (Bund – Niedersachsen – Landkreis Celle) in Form einer tabellarischen Übersicht bereit.

Das Schadstoffmobil kommt

Das Schadstoffmobil des Zweckverbands Abfallwirtschaft Celle kommt am Mittwoch, dem 26. Mai 2021 nach Stedden.

In der Zeit von 10:00 bis 10:30 Uhr können Schadstoffe in haushaltsüblichen Mengen quasi „direkt vor der Haustür“ fachgerecht entsorgt werden. Standort des Fahrzeugs ist am Hof Müller-Elvers.

„Kienspan, Trankrüsel, Unschlittkerze und Öllampe“

Bildquelle: Museumshof Winsen (Aller)

„Der Winser Museumshof öffnet am und ab Pfingstsonntag zu den gewohnten Zeiten.

Am Pfingstsonntag bieten wir um 11.30 und um 15 Uhr eine Führung an:

„Kienspan, Trankrüsel, Unschlittkerze und Öllampe“

Nichts veränderte den Tag- und Nachtrhythmus der Menschen auf dem Lande so einschneidend wie die Glühbirne. Ein Dreh am Schalter und es wurde hell. Der Anschluss an den elektrischen Strom erleichterte das Leben in bislang unvorstellbarem Maße. Nicht allen war diese neue Bequemlichkeit so ganz geheuer. Über die Jahrhunderte war es stets mit Mühen und auch mit Gefahren verbunden, bescheidenes Licht in die Dunkelheit der Nacht zu bringen.

Wie unsere Vorfahren dies schafften, können Sie von Bernd Harding, Winser Heimatpfleger und Koordinator des Arbeitskreises Ortsgeschichte im Heimatverein erfahren. Er wird unsere Besucher am 23. Mai um 11:30 Uhr und um 15:00 Uhr durch das Museum führen und dabei die Frage klären:

„Wie kam Licht in unsere Bauernhäuser?“

Die Führungen sind kostenlos, es wird nur der Museumseintritt erhoben. Treffpunkt ist das Bauernhaus von 1653.

Voraussetzungen für Ihren Besuch sind:

  • die Vorlage eines aktuellen negativen Coronatests, die Bescheinigung einer überstandenen Coronainfektion oder einer vollständigen Impfung (Selbsttests stellen wir nicht zur Verfügung und führen sie auch nicht durch!)
  • Beschränkung des Besuchs auf höchstens zwei Stunden
  • das Betreten der Häuser einschl. Kasse/Museumsladen nur zusammen mit Ihrer Besuchsgruppe und nur mit zugelassenem Mund- und Nasenschutz
  • die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen
  • wir beschränken die Besuchszahl auf 100 Personen“

Quelle: Winser Heimatverein e. V. / Winser Museumshof

Kommunalwahl 2021

Mit Klick ins Bild zum PDF-Dokument…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Museumstag: Bomann-Museum Celle bietet WhatsApp-Führung

Von Calips – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=89104621

Zum Internationalen Museumstag am kommenden Sonntag, dem 16. Mai 2021 bietet das Celler Bomann-Museum Interessierten eine kostenlose, interaktive WhatsApp-Führung an.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer (Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl!) erhalten Video-, Foto- und Audioinhalte mit entsprechenden Erläuterungen zugeschickt und können anschließend mit den Museumsleuten chatten.

Die „Führung“ beginnt am 16. Mai 2021 um 13.00 Uhr. Interessierte können sich beim Bomann-Museum unter der Telefonnummer 05141 / 12-4556 oder unter bomann-museum@celle.de bis zum 14. Mai anmelden. Es wird ein WhatsApp-fähiges Smartphone benötigt.

Himmelfahrt: Waldgottesdienst in Stedden

NDR – Dürre in Niedersachsen: Talsperren-Pegel zu niedrig

Bildquelle: Brockenhexe (Pixabay)

„Seit drei Jahren schon liegen die Pegelstände der Talsperren im Harz unter dem Durchschnitt. Experten rechnen auch diesmal wieder mit einem Dürre-Sommer in Niedersachsen.

„Wir haben in Teilen Niedersachsens schon jetzt eine außergewöhnliche Dürre“, sagte der Technische Geschäftsführer der Harzwasserwerke, Christoph Donner, am Montag. Vor allem im Nordosten und im Südosten des Landes sei mit Trockenheit zu rechnen. Die Harzwasserwerke sind der größte Trinkwasserversorger Niedersachsens…“

🎬 Celle von oben: Stadt Celle im Mai

„Erleben Sie Celle im Mai, aus der Luft und in bester 5K Videoqualität. Kommen Sie mit auf einen kleinen Rundflug über Celle.“

[Celle von oben – Simon Thomas Luftaufnahmen]

%d Bloggern gefällt das: