Stedden

775 Jahre Stedden – Das Fest (Teil 1 von 2)

Am Freitagabend, 20.08.2010, wurden die Feierlichkeiten zum 775-jährigen Bestehen der Ortschaft mit einem Empfang für Steddener und geladenen Gäste gegen 18:00 Uhr begonnen.

Das Wetter meinte es sehr gut mit den Feiernden: Bei sommerliche Temperaturen und einem nahezu wolkenfreien, blauen Himmel konnte der Steddener Teil des Ortsrates Wolthausen/Stedden die rund 200 Teilnehmer zur Veranstaltung am Eingang des Festzelt begrüßen.

Der stellvertretende Ortsbürgermeister, Graf Gero von Hardenberg, eröffnete das dreitägige Fest mit seiner Ansprache. In einer Schweigeminute wurde des gerade verstorbenen Winser Bürgermeister Wilfried Hemme gedacht.

Durch musikalische Beiträge der Jagdhornbläser des Hegerings Winsen und des Steddener Singkreises aufgelockert, folgten Wortbeiträge des MdB Henning Otte, der stellv. Bürgermeisterin von Winsen (Aller), Gertrud Reimchen, des Ortsbürgermeisters der Ortsteile Wolthausen/Stedden, Christian Peters, und schließlich der Heimatpflegerin Steddens, Friederike Schiedung.

In einem anschließenden, lockeren „Schlagabtausch“ sorgten alte und junge Steddener unter dem Motto „Düt und Dat [„Dies und das“]“ mit so manchen Geschichten und Anekdoten für nachdenkliche Momente, Lacher und jede Menge Applaus.

Übrigens hatte sich zum Schluß des 1. Veranstaltungstages – weitgehend unbemerkt – eine kleine Truppe unbekannter, junger Männer aus Schleswig-Holstein unter die Gäste „gemogelt“.
Deren Motto war allerdings ein mehrtägiger „Junggesellenabschied“…

Das ist Stedden! 😆

Teil 2 am Sonntagabend…

Nachtrag: Die CZ, die Cellesche Zeitung, hatte am Donnerstag mit diesem ganzseitigen Artikel (Achtung: Ggf. müssen sie mit längeren Ladezeiten dieses Downloads rechnen!) im Vorfeld über „die Party“ berichtet…

Bürgermeister Wilfried Hemme ist tot

Bildquelle: Gemeinde Winsen (Aller)

Im Alter von nur 60 Jahren ist der Bügermeister der Gemeinde Winsen (Aller), Wilfried Hemme, heute Nacht seiner schweren Krankheit erlegen.

Unser tiefes Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunden seiner Frau, seinen Söhnen, sowie allen Angehörigen und Freunden.

775 Jahre Stedden – Update

775 Jahre Stedden – Update!

Die 775-Jahr-Feier liegt in nicht allzu weiter Ferne.
Hier gibt es die Einladung mit Teilnahmeabschnitt zum Lesen und/oder Ausdrucken.
Und hier finden Sie das Programm zur Feier.

Bikertreffen in Wolthausen

Neuer Flyer „Stedden aktiv“

Friederike und Rainer Schiedung haben freundlicherweise erneut einen aktuellen Flyer mit dem Titel „Stedden aktiv“ erarbeitet und bereitgestellt. Hier zum Herunterladen erhältlich.
Mit Stand 2010 informiert das „Flugblatt“ umfangreich über regelmäßige Treffen, den Ortsrat und das Vereinsleben in Stedden.

Telekom: Weiterschlafen!

Während die „Deutsche Telekom“ und deren Reseller in Stedden für DSL-Anschlüsse, deren Geschwindigkeit unakzeptabel niedrig ist, üppige Monatsgebühren einfordern, die das Geld eigentlich nicht Wert sind, hat der Landkreis Celle mit seiner DSL-Initiative u. a. für unser Dorf eine erfolgreiche Nachricht zu melden:

Vodafone D2 wird in Kooperation mit dem örtlichen Stromversorger SVO in insgesamt 18 Ortschaften und Ortsteilen im Nord- und Westkreis von Celle, darunter auch Stedden, für deutlich mehr Geschwindigkeit sorgen.

Information des Landkreises Celle (25.08.2010 – Die Meldung wurde zwischenzeitlich durch den LK Celle vom Netz genommen): 

Landkreis Celle vergibt DSL-Ausbau an Vodafone
 
Hassel, Dohnsen, Becklingen, Hagen, Nindorf, Wardböhmen, Siddernhausen, Wohlde, Oldau, Beckedorf, Oldendorf, Hetendorf, Grauen, Weesen, Stedden, Walle und Lutterloh mit Neulutterloh – diese 18 Ortschaften und Ortsteile werden zukünftig einen schnellen Internetzugang erhalten. „Dies ist ein immenser Schritt für die Entwicklung unseres Landkreises“, freut sich Landrat Klaus Wiswe über die jetzt erfolgte Vergabe der Ausschreibung des Landkreises Celle an die Firma Vodafone. „Die Versorgung mit schnellem Internet ist eines der nachhaltigen Kriterien, die über die Zukunftsfähigkeit eines Standortes entscheiden – hier hat der Landkreis Celle einen entscheidenden Schritt nach vorn für seine Bürgerinnen und Bürger gemacht“, so der Landrat.

Innerhalb des nächsten Jahres sollen alle Gebiete so an das Internet angebunden werden, dass fast alle Haushalte über einen Internetzugang von mindestens 2 M/Bit im Download verfügen werden; in den meisten Bereichen wird dies aufgrund der von der Fa. Vodafone gewählten kabelgebundenen Anschlussvariante sogar deutlich mehr sein. Ein Zeitplan für den ungefähren Anschluss der einzelnen Bereiche wird in den nächsten Wochen von der Fa. Vodafone erstellt, damit sich die Einwohner auf die neuen Entwicklungen einstellen können.

Nach eigenen Angaben des Unternehmens wird der Ausbau in Kooperation mit dem heimischen Energieversorger SVO GmbH stattfinden. „Diese Art der Kooperation, bei der auch die vorhandene Infrastruktur der SVO GmbH genutzt werden kann, ist vorbildlich und stärkt somit die Nachhaltigkeit dieses Angebotes” erläutert Landrat Klaus Wiswe.

Der Landkreis Celle hatte sich erfolgreich am 1. Wettbewerb der DSL-Versorgung des Landes Niedersachsen im Rahmen des Konjunkturpaketes II beworben. Mit diesen zusätzlichen Fördermitteln konnte durch die jetzige Ausschreibung dafür gesorgt werden, dass eine solch hohe Anzahl an bislang unterversorgten Ortschaften ausgebaut werden kann.

Für die unterversorgten Gebiete im Südkreis und in der Stadt Celle wird sich der Landkreis Celle am 3. Wettbewerbsverfahren des Landes ab Mitte März beteiligen, nachdem der Antrag in der 2. Runde – wie fast alle anderen Anträge dieses Verfahrens auch – zunächst einmal keine Berücksichtigung gefunden hatte.

Quelle: Pressestelle Landkreis Celle | Artikel vom 22.03.2010

Also: Vielleicht schon ‚mal das Kündigungsformular für die unausgeschlafenen Damen und Herren vorbereiten!

Willkommen!

Neben unserer Website ‚“stedden.de“ gibt es ab sofort auch diesen ergänzenden Blog.
Sozusagen als Diskussionsecke und…oder…

Wenn Sie sich auf der Seite „Mitmachen“ anmelden, können Sie hier u. a. selbst Beiträge zum Thema „Stedden“ erstellen.
Weitere Details zur Anmeldung/zum Mitmachen finden Sie dort.

Wenn Sie „nur“ einen Artikel kommentieren wollen, klicken sie einfach auf „Kommentar schreiben“ oder – wenn bereits Kommentare als vorhanden angezeigt werden – auf die Überschrift des Artikels.
Im letzten Fall wird Ihnen der Artikel inkl. aller Kommentare angezeigt.
Wollen Sie direkt auf den Artikel antworten, schreiben Sie Ihren Beitrag in das Feld „Einen Kommentar hinterlassen“, wollen Sie auf eine Antwort zum Artikel Ihre Meinung hinterlassen, benutzen Sie die Funktion „Antworten“ des entsprechenden Beitrags.

Beachten Sie bitte, dass Ihr erster Beitrag aus technischen Gründen, welches durch den Anbieter „wordpress.com“ bedingt ist, freigeschaltet werden muss und somit zeitverzögert erscheint.
Ihr zweiter und ihre folgenden Beiträge sind sofort sichtbar.

Falls Sie Ihre Beiträge mit „Smilies“ bereichern möchten: Die gibt es hier

Und: Beachten Sie bitte unsere „Netiquette“…

%d Bloggern gefällt das: