Feeds:
Beiträge
Kommentare

Stedden_HuSd_2019_1

In Winsen (Aller) sollen zukünftig Streuobst- und Blühwiesen das Gemeindegebiet verschönern. Die Streuobst- und Blühwiesen sollen aber nicht nur das Ortsbild von Winsen (Aller) aufwerten, sondern sie dienen einem bestimmten Zweck. Die Gemeindeverwaltung will mit dem Vorhaben nämlich aktiv den Insektenschutz fördern. Auf einer Wiese können sich bis zu 5.000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten tummeln. Allen voran soll dabei gegen das Aussterben der Bienen vorgegangen werden…

streuobst_bluehwiesen

Text- und Bildquelle: Gemeinde Winsen (Aller) – Mit Klick ins Bild zum vollständigen Artikel…

Die Cellesche Zeitung (CZ) ergänzt dazu in ihrer Print-Ausgabe vom 16.03.2019:

„…Die CZ-Aktion „Celle blüht auf“ stößt im Winser Rathaus auf offene Ohren. Dort hat man sich der Initiative gegen das Artensterben angeschlossen und ein Konzept für Streuobst- und Blühwiesen auf die Beine gestellt. Solche Flächen, die Bienen, Hummeln und Co. ausreichend Nahrung bieten, sollen in Winsen und den umliegenden Ortschaften entstehen. Dazu gab es Vorschläge aus den Ortsräten. Am Donnerstag empfahl der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss einstimmig, das Konzept umzusetzen. Die Pläne im Einzelnen:

Stedden: Der nördliche Bereich am Dorfgemeinschaftshaus ist etwa 930 Quadratmeter groß und eignet sich als Streuobstwiese. Die Lage ist ebenfalls zentral. Die Verwaltung geht davon aus, dass die Wiese von den Bürgern gut angenommen wird.

stedden_foto

Bildquelle: Google Earth

Im Gespräch ist außerdem das etwa 620 Quadratmeter große „Bürgermeisterdreieck“. Hier könnte sich die Verwaltung eine Blühwiese vorstellen…“

csm_2019-hundekot-twitter_ea110f3308

Bildquelle: Gemeinde Winsen (Aller) – Mit Klick ins Bild zur Information…

csm_2019-schadstoff-twitter_42a15b6f91

Bildquelle: Gemeinde Winsen (Aller) – Mit Klick ins Bild zur Information…

 

Ein aktueller Beitrag der Wissenschaftsredaktion von Spiegel Online (SPON) befasst sich mit dem Thema „Online-Atlas der Lichtpunkte – Warum ist Lichtverschmutzung so gefährlich?“

Screenshot (20).png

Mit Klick in den Screenshot zur vergrößerten Ansicht…

Welche(r) Steddener/-in einmal intensiver den Sternenhimmel genießen möchte, muss – laut interaktiver Karte – schon ein paar Kilometer fahren…

Hier geht es zum Artikel…-
Hier geht es zum „Online-Atlas der Lichtpunkte“…

Wie die Netzbetreiber Tennet und TransnetBW miteilten, ist der Trassenverlauf der Stromtrasse „Suedlink“ nunmehr westlich von Hannover, Hildesheim und Göttingen gen Süden geplant.

suedlink

Bildquelle: Wikipedia

Bisher wurde mitgeteilt, dass die Trasse mitten durch den Landkreis Celle verlaufen könnte. Der Vorschlag sah vor, den Suedlink an Bergen, Wolthausen und Stedden vorbei, zwischen Hambühren und Wietzenbruch Richtung Hannover zu führen.
Detaillierte Karten können Sie ggf. über die Webseiten der o. g. Netzbetreiber herunterladen.

Update, 28.02.2019: Die Arbeiten wurde auf Herbst 2019 verschoben

Wie bereits im November 2016 kommt es wegen einer Bauwerksprüfung ab dem 25. Februar 2019 für ca. zwei Wochen zur Stauaufhebung am Aller-Wehr in Oldau, wodurch die Wasserstände zwischen Oldau (-2,5 Meter) und Boye (+/-0 Meter) sinken werden. Während der Maßnahme ist auch der Fuß- und Radweg über das Wehr gesperrt.

Wasserkraftwerk

Bildquelle: Wikipedia, l.schmiegel

Vollständiger Artikel der Gemeinde Winsen (Aller)…

perspektiven_fuer_stedden

Mit Klick ins Bild zum PDF-Dokument…

%d Bloggern gefällt das: