Stedden

NDR – Dürre in Niedersachsen: Talsperren-Pegel zu niedrig

Bildquelle: Brockenhexe (Pixabay)

„Seit drei Jahren schon liegen die Pegelstände der Talsperren im Harz unter dem Durchschnitt. Experten rechnen auch diesmal wieder mit einem Dürre-Sommer in Niedersachsen.

„Wir haben in Teilen Niedersachsens schon jetzt eine außergewöhnliche Dürre“, sagte der Technische Geschäftsführer der Harzwasserwerke, Christoph Donner, am Montag. Vor allem im Nordosten und im Südosten des Landes sei mit Trockenheit zu rechnen. Die Harzwasserwerke sind der größte Trinkwasserversorger Niedersachsens…“

🎬 Celle von oben: Stadt Celle im Mai

„Erleben Sie Celle im Mai, aus der Luft und in bester 5K Videoqualität. Kommen Sie mit auf einen kleinen Rundflug über Celle.“

[Celle von oben – Simon Thomas Luftaufnahmen]

Landkreis Celle hebt Aufstallpflicht auf

Allgemeinverfügung gilt ab morgen

Celle (lkc). Die Allgemeinverfügung des Landkreises Celle zur Aufstallung von Geflügel zum Schutz gegen die Geflügelpest vom 12.03.2021 wird mit Wirkung von morgen (6. Mai) aufgehoben.

Die Aufhebung ist möglich, weil das Risiko des Eintrages des Geflügelpestvirus in Geflügelhaltungen und Vogelbestände vom Friedlich-Loeffler-Institut am 26. April als mäßig eingestuft wird. Der Vogelzug ist mittlerweile abgeschlossen, die Anzahl der gemeldeten Ausbrüche seit Anfang April rückläufig. Das intensiv betriebene Wildvogelmonitoring im Landkreis Celle hat seit Mitte März keine weiteren positiven Befunde ergeben. Auch soll sich die Wetterlage nun ab dem Wochenende stabilisieren, sodass davon ausgegangen werden kann, dass steigenden bzw. konstante Temperaturen und UV-Lichtwerte dazu beitragen, das Geflügelpestvirus in der Umgebung zu destabilisieren.

Der Landkreis Celle hebt daher gemäß Paragraf 44 der Geflügelpest-Verordnung die Aufstallung des Geflügels für dem gesamten Landkreis auf. Hinweis: Auch die Stadt Celle gehört zum Landkreis Celle.

Diese Allgemeinverfügung tritt morgen (6. Mai) in Kraft.

Die Verfügung können Sie hier einsehen.

Quelle: Landkreis Celle, Pressemitteilung Nr. 142, 05.05.2021

Gemeinde Winsen (Aller): Illegale Müllentsorgung führt zu höheren Kosten

„Immer wieder entsorgen Mitbürger ihren Müll illegal in die Landschaft. Dies stellt sowohl für die Umwelt als auch für alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Winsen (Aller) ein Problem dar. Die Umwelt leidet unter den Belastungen und dem Schadstoffeintrag. Die Einwohner der Gemeinde Winsen (Aller) müssen mit immer höheren Kosten für die Entsorgung umgehen. Auch wenn die finanzielle Belastung nicht direkt auf die Bürger umgelegt wird, nimmt die Beseitigung des Mülls doch immer größere Zeitanteile in Anspruch, die für andere Aufgaben fehlen…“

 

 

Redaktionelle Anmerkung: Illegale Abfallentsorgung können Sie über diesen Link melden.

Landkreis Celle: Kreisfahrbücherei eröffnet „Bibliothek der Dinge“

Nachhaltigkeit fördern: Ausleihen statt kaufen

Bildquelle: LK Celle, v. l. Rainer Petzold, Maren Bunge, Johannes von Freymann

Celle (lkc). Kürzlich wurde die „Bibliothek der Dinge“ im Beisein von Rainer Petzold (Vorsitzender der Bibliotheksgesellschaft Celle) und Maren Bunge (Leiterin des Amtes für Bildung und Kultur beim Landkreis Celle) offiziell in Betrieb genommen. Johannes von Freymann (Leiter der Kreisfahrbücherei) dankte der Bibliotheksgesellschaft Celle ausdrücklich für die großzügige Förderung.

Mit der neuen „Bibliothek der Dinge“ leistet die Kreisfahrbücherei (KFB) einen Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen der „Agenda 2030″ der Vereinten Nationen und deren Umsetzung in Deutschland. Die „Agenda 2030″ wurde 2015 mit 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Bei der Umsetzung liegt der Fokus auf einer stärkeren Berücksichtigung der weltweiten Auswirkungen unseres Handelns. So muss sich Deutschlands „ökologischer Fußabdruck“ dringend verkleinern und Lebensstile und Produktionsweisen nachhaltiger gestaltet werden.

Besonders im Hinblick auf das Ziel 12 „nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen“ stellt das neue Angebot der Kreisfahrbücherei einen weiteren Schritt zu mehr Nachhaltigkeit dar.

Die Bibliotheksgesellschaft Celle förderte – über zwei Jahre verteilt – mit insgesamt 2.500 Euro den Aufbau der „Bibliothek der Dinge“. Als Ziel ist formuliert worden, den Bibliotheksnutzern der KFB, aber auch den Gemeindebüchereien des Landkreises, mit dem neuen Angebot eine Vielzahl an Gebrauchsgegenständen zur Verfügung zu stellen, die in der Regel im privaten Umfeld nur einmal oder selten benutzt werden. Statt sie zu kaufen, können Geräte aus den Bereichen Technik, Sport, Spiel und Haushalt kostenlos entliehen werden.

Highlights sind unter anderem eine Seifenblasenmaschine, eine Slackline, ein Kamishibai-Erzähltheater, ein Bee-Bot mit Zubehör, eine Action-Kamera, ein Boßel-Set sowie ein DJ-Pult. Für Kindertagesstätten eignen sich diverse Großspiele wie Vier gewinnt und Mikado sowie programmierbare Spielzeuge.

Diese und weitere überraschende Gegenstände präsentiert der Web-Katalog unter www.kfb-celle.de. Hier finden sich zu jedem „Ding“ informative Links zu Beschreibungen, weiterführender Literatur, Bedienungsanleitungen und Video-Tutorials.

Und so funktioniert es: Interessenten können sich ab sofort entweder online über den Web-Katalog oder direkt im Bus mit Hilfe einer Kartei informieren, welche Dinge zur Ausleihe angeboten werden. Da nicht alle Dinge im Bücherbus mitgeführt werden können, müssen sie vorgemerkt werden. Die Ausleihzeit beträgt je nach Tour 14 oder 21 Tage, bei Bedarf ist auch eine Verlängerung der Leihdauer möglich. Für manche Gegenstände gibt es eine Altersbeschränkung.

Quelle: Landkreis Celle, Pressemitteilung Nr. 139, 04.05.2021

🥶 Kältester April seit 40 Jahren in Deutschland

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2 000 Messstationen einen deutlich zu kühlen, zu trockenen und recht sonnigen Monat April 2021 mit außergewöhnlich vielen Frosttagen. Unter dem Strich gab es seit 1980, also 40 Jahren, keinen so kühlen April mehr.

Der Temperaturdurchschnitt lag im April 2021 mit 6,1 Grad Celsius um -1,3 Grad unter dem Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990. Im Vergleich zur aktuellen und wärmeren Vergleichsperiode 1991 bis 2020 betrug die Abweichung -2,9 Grad.

Niedersachsen meldete mit 6,2 °C den kältesten April seit 1977. Neben eine Niederschlagsmenge von 40 l/m² schien die Sonne 175 Stunden.

🎞️ „Video“ – Stedden im April 2021

Kommen Sie mit!
Ein Spaziergang durchs Dorf Richtung Oldauer Wasserkraftwerk. Weiter an der Aller bis fast zur Örtzemündung und zurück.

🐣 Klappt es dieses Jahr?

Da wird ´was ausgebrütet!

Wie es ausschaut, gibt Frau Storch gerade alles, um für Nachwuchs zu sorgen. Sie macht richtigerweise nämlich überwiegend genau nix, um den hoffentlich entstehenden Nachwuchs schön warm zu halten.

Wir drücken die Daumen!

🧬 Landkreis Celle: Kitas und Schulen ab Donnerstag in „Szenario B“

Kitas und Schulen ab Donnerstag in „Szenario B“

Landkreis erlässt entsprechende Verfügung

Celle (lkc). Die 7-Tage-Inzidenz wird vom Robert-Koch-Institut für den Landkreis Celle seit fünf Tagen mit einem Wert unter 100 angegeben. Der Landkreis hat deshalb heute (27.04.2021) eine Allgemeinverfügung erlassen, nach der die Schulen und Kindertagesstätten ab Donnerstag in das „Szenario B“ wechseln.

Mehr unter „Informationen“ hier

Gemeinde Winsen (Aller): Corona Testzentrum in Winsen (Aller)

„Seit kurzem gibt es auch in Winsen (Aller) ein Corona Testzentrum.

Der DRK Kreisverband Celle und der DRK Ortsverein Winsen (Aller) bieten in Zusammenarbeit mit der Apotheke am Markt jeden Donnerstag und Samstag in der Zeit von 09.00 bis 12 .00 Uhr an, sich kostenlos auf Corona testen zu lassen. Das Testzentrum befindet sich der Poststraße 27 (ehemalige Aller-Apotheke)…“

Bild: Gemeinde Winsen (Aller) via Twitter/© DRK Ortsverein Winsen (Aller) e.V.

%d Bloggern gefällt das: