Feeds:
Beiträge
Kommentare

waschmobilDas Behälterwaschmobil des Zweckverbands Abfallwirtschaft Celle für die Biotonne kommt am kommenden Montag, dem 3. August 2020 nach Stedden.
Lassen Sie den Behälter also nach Leerung stehen, bis der Waschvorgang erfolgt ist.

covid_symbolbildVier erkrankte Personen im Landkreis Celle

Celle (lkc). Bedingt durch die Urlaubssaison verzeichnet das Gesundheitsamt des Landkreises Celle einen leichten Anstieg von Personen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben. Insgesamt sind vier Personen aus dem Kreisgebiet (drei Personen aus Celle, eine Person aus Wietze) erkrankt und zeigen leichte Symptome. Vorsorglich befinden sich 25 weitere Personen, die zum privaten oder beruflichen Umfeld der Erkrankten gehören, in Quarantäne. Die Ansteckungen erfolgten nach bisherigem Kenntnisstand in allen Fällen bei Auslandsaufenthalten in der Türkei, Saudi-Arabien und Rumänien.

Alle infizierten Personen haben sich nach ihrer Reiserückkehr mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Celle in Verbindung gesetzt und sich vorbildlich verhalten. Es besteht weiterhin regelmäßiger Kontakt zu den Erkrankten.

Der Landkreis weist noch einmal eindringlich darauf hin, dass auch im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtet werden müssen. Es ist unerlässlich, dass Bürgerinnen und Bürger, die eine Reise antreten, egal ob im In- oder Ausland, die bekannten Hygienemaßnahmen einhalten um sich selbst und andere zu schützen. Wichtig ist dabei auch weiterhin, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird und jedenfalls in geschlossenen Räumen oder wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, eine Mund-Nasen-Bedeckung zum Schutz anderer getragen wird.

Quelle: Landkreis Celle, Pressemitteilung Nr. 186, 31.07.2020

„Stedden von oben“ im Wandel der Jahreszeiten…

logo-winsen_aller_smallDie Niederschrift der 8. Sitzung des Ortsrates Wolthausen/Stedden vom 11.06.2020 können Sie hier nachlesen…

covid_symbolbild Neue Erkrankung im Landkreis Celle

Celle (lkc). Seit dem 26. Juni hatte der Landkreis keine an Corona erkrankte Person mehr verzeichnet. Im Verlauf der Urlaubssaison ist nun ein neuer Fall im Stadtgebiet Celle hinzu gekommen. Daraus resultierend befinden sich zwei weitere Menschen, die zum engen Kontaktfeld gehören, in Quarantäne. Beide sind symptomfrei.

Infiziert hat sich die positiv getestete Person wahrscheinlich im Urlaub während eines Auslandsaufenthaltes im Kosovo. Die Erkrankung begann sich durch Halskratzen, im weiteren Verlauf auch mit Durchfall, Geruchs- und Geschmacksverlust zu äußern. Bisher verläuft die Infektion mild, die Person ist den Umständen entsprechend wohl auf und steht in regelmäßigem Kontakt zum Gesundheitsamt des Landkreises Celle.

Der Landkreis weißt noch einmal eindringlich darauf hin, dass im Urlaubsland die vor Ort geltenden Regelungen und im Anschluss die niedersächsischen Regelungen für Ein- und Rückreisende beachtet werden müssen.

Wichtig ist auch weiterhin, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird und jedenfalls in geschlossenen Räumen oder wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, eine Mund-Nasen-Bedeckung zum Schutz anderer getragen wird. Die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen ist entscheidend dafür, dass es zu keiner erneuten Ausbreitung der Corona-Pandemie in Deutschland kommt.

Quelle: Landkreis Celle, 21.07.2020

logo-headerIn der Vergangenheit hat das Ordnungsamt der Gemeinde Winsen (Aller) mehrfach auf die Verschmutzung der Straßenseitenstreifen durch Hunde hingewiesen und an die Reinigungspflicht der Hundeführer appelliert.

Die Pflicht, in solchen Fällen unmittelbar eine Säuberung herbeizuführen, besteht selbstverständlich nicht nur für die Hundeführer, sondern für alle Personen, deren Tiere (insbesondere Pferde, Schafe, Rinder usw.) Verunreinigungen hinterlassen.

In § 6 Absatz 4 der „Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Gemeinde Winsen (Aller)“ heißt es nämlich, dass die Verunreinigung von Straßen, Gehwegen und Grünstreifen durch andere Tiere ebenfalls zu vermeiden ist. Ferner wird festgestellt, dass der Eigentümer oder Besitzer des Tieres verpflichtet ist, den Schmutz unverzüglich zu entfernen. Seine Reinigungspflicht geht hierbei derjenigen des Anliegers vor.

Liegen entsprechende Anzeigen vor, ziehen Zuwiderhandlungen auch in diesen Fällen Geldbußen gegen den verantwortlichen Tierhalter bzw. -führer nach sich.

Quelle: Gemeinde Winsen (Aller)

Seit dem 2. März hat der Landkreis Celle täglich über die Situation zu SARS-CoV-2 berichtet. Ziel war es, die Celler umfänglich über den aktuellen Status des Infektionsgeschehens zu informieren. Seit heute gibt es keine akut erkrankte Person mehr.
„Damit es keinen erneuten Ausbruch oder eine Ausbreitung gibt, ist es weiter wichtig, das Abstandsgebot und auch die Maskenpflicht aufrecht zu erhalten“, sagt Landrat Klaus Wiswe.

karte_lk_celle_wikipedia_26062020

Die Zahl der insgesamt bestätigten SARS-CoV-2-Fälle liegt bei 220 (Stand: 26.06.2020, 14.00 Uhr). Diese Zahl ist kumulativ, das heißt, es werden alle Fälle seit Beginn des Ausbruchs erfasst. Genesen sind inzwischen 205. Verstorben sind 15 Personen.

Hier noch einmal der Überblick. Die Zahl gibt die insgesamt infizierten Personen pro Gemeinde an.
Zahlen:
Stadt Celle: 131
SG Wathlingen: 11
Winsen: 8
SG Flotwedel: 15
Südheide: 7
Bergen: 14
Lohheide: 2
Hambühren: 18
Eschede: 2
SG Lachendorf: 9
Wietze: 1
Faßberg: 2

Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern beziehungsweise zu verlangsamen, befinden sich derzeit noch 31 Menschen in Quarantäne.

800px-Coat_of_arms_of_Lower_Saxony_smallDas Niedersächsische Sozial- und Gesundheitsministerium hat am Freitag (19.06.2020) eine Verordnung erlassen, die die Niedersächsische Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus vom 8. Mai 2020 erneut in einigen Teilen ändert. Die Verordnung können sie hier im Detail nachlesen.

Die Situation in Niedersachsen stellt sich am 20.06.2020 wie folgt dar:

Bislang sind in Niedersachsen insgesamt 13.121 bestätigte Covid-19-Fälle registriert worden. 620 Menschen sind nach einer Corona-Infektion gestorben.

In niedersächsischen Kliniken werden derzeit 265 mit dem Virus infizierte Patientinnen und Patienten behandelt: Davon liegen 209 Erwachsene auf Normalstationen. 53 Erwachsene benötigen intensivmedizinische Behandlung. Auf den Intensivstationen müssen 26 Erwachsene beatmet werden, davon vier auf ECMO-Plätzen.

Geschätzte Zahl der Genesenen: 11.496 (87,6 %) der bislang gemeldeten laborbestätigten Fälle.

 

Wappen_Landkreis_Celle_smallDer Landkreis Celle hat zuletzt am Freitag, dem 19.06.2020 aktuelle Informationen zur „Situation SARS-CoV-2“ veröffentlicht.
Danach gelten im Landkreis aktuell -6- Personen (Stadt Celle = 5, SG Wathlingen = 1) als mit dem Coronavirus infiziert. Derzeit werden keine Personen im Allgemeinen Krankenhaus mit einer bestätigten Infektion mit SARS-CoV-2 behandelt. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern beziehungsweise zu verlangsamen, befinden sich derzeit 48 Menschen in Quarantäne.
In unserer Gemeinde Winsen (Aller) gibt es seit mehreren Wochen keinen bekannten Coronavirus-Fall.

 

Wappen-Deutschlandlogo_rkiDer durch das Robert Koch-Institut ermittelte so genannte R-Wert wurde mit Stand von heute stark steigend mit 1,79 bzw. für den 7-Tage-R-Wert mit 1,55 geschätzt.
Details zum R-Wert, bzw. den aktuellen „Täglichen Lagebericht des RKI
zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ können Sie hier nachlesen.
Die täglich aktualisierten Zahlen finden Sie auf dieser Seite rechts unter dem Titelbild…

 

1280px-Flag_of_Europe.svgDie „COVID-Trends“ zu ausgewählten (europäischen) Staaten können Sie hier nachverfolgen und sich ggf. nach eigener Auswahl anzeigen lassen.

 

 

586px-Blue_globe_icon.svgDie von der Johns Hopkins Universität ermittelten, aktuellen weltweiten Zahlen zur Coronavirus-Verbreitung können Sie hier nachschauen.

 

 

Bleiben Sie vorsichtig und gesund! 😉

Mit gebührendem Respekt und der erforderlichen Distanz ging es heute noch einmal zum Wasserwildschutzgebiet „Entenfang“ zwischen Stedden und Boye.
Videobilder einer beeindruckenden Landschaft…

Empfehlung: Vollbildmodus und mindestens 1080p HD-Auflösung

%d Bloggern gefällt das: